Erbrechen, Durchfall, Verstopfung – wer bietet mehr?

Weiterbildungen für medizinische Fachkreise auf der Burg Herstelle

Sodbrennen, Bauchschmerzen, Völlegefühl, Blähungen, Durchfälle und Verstopfung. Bei manchen Menschen sind diese Symptome so stark ausgeprägt, dass sie sich kaum noch aus dem Haus trauen, so schnell wie möglich nach der nächsten Toilette Ausschau halten oder ihren Speiseplan nur noch auf wenige Lebensmittel beschränken. Ein großer Verlust an Lebensqualität. Neben Entzündungen oder Unverträglichkeiten von bestimmten Lebensmitteln können auch Viren, Bakterien oder Pilze eine große Rolle spielen. Mit dem Thema „Verdauungssystem“ befasste sich die Sanitas-Akademie auf der Burg Herstelle/ Beverungen bei ihrem letzten Treffen für medizinische Fachkreise. Neben der Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie und Therapie ausgewählter gastroenterologischer Erkrankungen stellte Prof. Dr. med. Dr. phil. Martin Hörning adjuvante phytotherapeutische Behandlungsoptionen vor.

Bei unerwartet strahlendem Aprilwetter konnten wir mit dem Einführungsvortrag starten

Anschließend referierte die Heilpraktikerin und Diätassistentin Tanja Voss über Diagnostik und Behandlung der Verdauungsorgane mit dem Armlängentest nach van Asscher. Praktische Übungen durften dabei natürlich nicht fehlen. Nach einer ausgiebigen Einführung über den Ablauf des Armlängentests hatten die Teilnehmer auch selber die Gelegenheit ihren Gesundheitszustand anhand der Methodik nach van Asscher zu ermitteln, bei der es insbesondere darauf ankommt auf seine körpereigenen Signale zu hören.

Lernen macht Spaß!

Das Verdauungssystem aus der Perspektive der chinesischen Medizin und der Homöopathie wurde von der Heilpraktikerin Babette Mohr vorgestellt. Lebhaft und mit zahlreichen anschaulichen Darstellungen aus der Praxis konnte sie den Zuhörern viele wertvolle Tipps zur Behandlung des Verdauungssystems vermitteln und nützliche homöopathische „Allroundmittel“ für den Praxisalltag empfehlen. Anschließend lud die Sanitas-Akademie zu einer Schlussrunde ein, bei der sich die Teilnehmer über ihre eigenen Erfahrungen aus der Praxis bei Kaffee, Kuchen und üppigen Canapés austauschen konnten.

Nach drei interessanten Vorträgen darf eine kleine Stärkung natürlich nicht fehlen 😉

Heike Löneke, Heilpraktikerin & Charlotte Löneke, Social Media

Am Samstag, den 17. Juni 2017 geht es weiter in der Reihe, diesmal zum Thema Gehirn & Nerven. Dabei referiert Prof. Dr. med. Dr. phil. Martin Hörning über das Nervensystem als Schnittstelle vom Körper zum Gemüt. Anschließend können sich die Teilnehmer auf Dr. phil. Tomas Svoboda als Gründer der Deutschen Gesellschaft für Hypnose auf seinen Vortrag über Hypnosetechniken freuen, die besonders in der Schmerztherapie interessant sind. Dr. Svoboda ist Klinischer Psychologe und Psychotherapeut, außerdem Psychologischer Schmerztherapeut und Psychologischer Tinnitustherapeut. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und besonders auf Heilpraktiker bzw. Heilpraktiker für Psychotherapie, naturheilkundlich interessierte Ärzte und Psychologen ausgerichtet. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich, außerdem können Heilpraktiker Fortbildungspunkte bekommen. Weitere Informationen und einen Link zur Anmeldung finden Sie unter:

sanitas-akademie.de